Naturmuseum und Kunstgalerie Moorlärche

Im Frühjahr 2016 ist das Museum in die mittelalterlichen Weinkeller des Ansitzes „Thaler“ nach Lana (BZ) in der Fußgängerzone am Gries 20 umgesiedelt. Seit Frühjahr 2017 werden spezielle Führungen für Sehbehinderte und Blinde angeboten.

 

Am 13. Dezember 2014 wurde in Aldein ein kleines Naturmuseum mit Kunstgalerie eröffnet.

Die Kunstgalerie umfasst eine repräsentative Auswahl von Kunstwerken der „Moorlärche Art Family“. Die Kunstwerke sind aus dem geheimnisvollen Holz der Moorlärche fertigt.

Das Projekt „Museum Moorlärche“ ist eine Privatinitiative und wird von einem  eigens für diesen Zweck gegründeten Museumverein getragen. Ziel und Zweck des Vereins ist der Erhalt des nacheiszeitlichen Zeitzeugen für wissenschaftliche und kulturelle Zwecke.

Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Blumenmädchen: das neueste Kunstwerk von Emmerich Holzknecht
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Museum Moorlärche in Lana
Umgesiedeltes Museum Aldein
Museum Moorlärche in LanaAnsitz Thaler in Lana, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1933
01/17 
start stop bwd fwd

Öffnungszeiten: 

Dienstag, Donnerstag und Samstag
jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.